„Keramik Inspirationen – Zeitgenössische Keramik"

eine Ausstellung der Galerie Handwerk in der Archäologischen Staatssammlung München

26.04. - 02.06.2013

Die Galerie Handwerk der Handwerkskammer für München und Oberbayern gibt im Frühjahr 2013 ein Gastspiel in der Archäologischen Staatssammlung München. Mit der Ausstellung „Keramik Inspirationen" wird sie die Arbeiten von 18 zeitgenössischen Keramikern in ein Spannungsfeld zu ausgewählten Beständen des Museums stellen. Keramik ist in jeder archäologischen Sammlung ein prägendes und Epoche bestimmendes Leitfossil. Im zeitgenössischen Kunsthandwerk ist die Keramik ein bedeutendes Medium. Von Fantasie und Gestaltungskraft gekennzeichnet, ist sie oft in ihren Techniken, formalen Bezügen oder Oberflächen und Dekoren von historischer Keramik inspiriert. Die Ausstellung der Galerie Handwerk wird ca. 100 Keramiken der unterschiedlichsten Techniken und Gestaltungsansätze präsentieren. Schwarz gebrannte Irdenware, glasierte, bemalte oder in Sgraffitotechnik verzierte Keramiken werden ebenso eine Rolle spielen, wie Steinzeug und Porzellan. Keramische Techniken, wie der Holzbrand, die Fayence oder Terra Sigillata, engobiertes Steinzeug und Experimente mit Kieselkeramik und Umdruckverfahren aber auch große plastische Werke werden die Vielfalt der zeitgenössischen Keramik widerspiegeln.

Für die Organisatoren der Galerie Handwerk ist diese Ausstellung eine besonders reizvolle Aufgabe. Eingeladen wurden Keramikerinnen und Keramiker mit denen die Galerie Handwerk über viele Jahre zusammen arbeitet und deren Arbeiten auf die eine oder andere Weise durch historische Keramiken inspiriert sind, ohne sich dabei in puren Nachahmungen zu erschöpfen, sondern durch die intensive Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Keramik zu einer völlig eigenständigen und persönlichen keramischen Handschrift gefunden haben. Das Interesse, die persönlichen Neigungen und die Bewunderung historischer Keramik spiegeln sich auch in ihren Arbeiten wider.

Die Teilnehmer stammen zum größten Teil aus Deutschland, vor allem aus Bayern, sowie aus Österreich.

am 25.4.2013 findet um 11.00 Uhr eine Vorbesichtigung für die Presse statt

Archäologische Staatssammlung München
Pressereferat
Dr. Andrea Lorentzen
andrea.lorentzen@extern.lrz-muenchen.de

Telefon 089 21124-447
Telefax 089 21124-401
Lerchenfeldstraße 2
80538 München