Willkommen in der Archäologischen Staatssammlung

Die Dauerausstellung der Archäologischen Staatssammlung ist seit August 2016 aufgrund einer umfangreichen Generalsanierung geschlossen. Die Wiedereröffnung des Museums ist für das erste Quartal 2024 terminiert. Bis dahin werden an anderen Orten in München Sonderausstellungen gezeigt. Die Museumsverwaltung erreichen Sie unter T 089-12 59 96 91-11

Die bereits 1885 gegründete Archäologische Staatssammlung mit Sitz in München verfügt über fünf Abteilungen: Vorgeschichte, Römerzeit, Mittelalter und Neuzeit, die Mittelmeersammlung und Numismatik.
Umfangreiche Depots bewahren bis zur Wiedereröffnung des Museums die reichen Bestände archäologischer Bodenfunde aus Bayern. In den auf die bayerischen Regierungsbezirke verteilten acht Zweigmuseen (siehe Karte) erläutern etwa 6.000 Exponate die Entwicklungsgeschichte der Menschheit in den entsprechenden Regionen.

Unsere aktuellen Sonderausstellungen finden Sie unter der Rubrik Ausstellungen!

Aktuelles


Seit 1.12.2022 lautet unsere offizielle Adresse wieder Lerchenfeldstr. 2!

Die Burg Grünwald bleibt vom 9. Januar bis 7. Februar 2023 geschlossen.

Archäologie in München - Vortragsreihe ab März!
In Kooperation mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege (BlfD) und der Münchner Volkshochschule (MVHS) bieten wir im März, April und Mai 2023 eine kostenfreie Vortragreihe an, zu der wir Sie herzlich einladen. Die Reihe findet statt im Rahmen des Projektes "Archäologie München". 

Bitte beachten Sie, dass zur Teilnahme eine Anmeldung zwingend nötig und diese NUR über die Website der Münchner Volkshochschule möglich ist. Entsprechende Anmeldelinks werden zeitnah zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen zu den Themen und Uhrzeiten finden Sie auch auf unserer Projektseite.

AR-Projekt geplant
Seit 2021 unterstützt das Kunstministerium mit dem Programm kultur.digital.vermittlung staatliche Institutionen in Bayern auf ihrem digitalen Weg. Wir freuen uns, dass die Archäologische Staatssammlung bei der neuen Förderrunde mit dabei ist. Geplant wird ein spannendes AR-Projekt, das nicht nur einen emotionalen Mehrwert bieten, sondern auch jüngere Besucherinnen und Besucher ins Museum locken soll. Archäologie als Erlebnis, zum Greifen nahe.

#archäologie #KulturDigitalVermittlung #digiKV