Willkommen in der Archäologischen Staatssammlung

!! Die Dauerausstellung der Archäologischen Staatssammlung ist seit dem 1.8.2016 wegen einer umfangreichen Generalsanierung geschlossen !! Die Wiedereröffnung des Museums ist auf das Jahr 2021 terminiert, bis dahin werden an unterschiedlichen Ausstellungsorten in München Sonderausstellungen gezeigt.

Die Museumsverwaltung erreichen Sie unter T 089 - 12599691- 0

Die bereits 1885 gegründete, derzeit geschlossene Archäologische Staatssammlung, verfügt über fünf Abteilungen: Vorgeschichte, Römerzeit, Mittelalter und Neuzeit, die Mittelmeersammlung und Numismatik. Umfangreiche Depots bewahren bis zur Wiedereröffnung des Museums die reichen Bestände archäologischer Bodenfunde aus Bayern. In den auf die bayerischen Regierungsbezirke verteilten neun Zweigmuseen (vgl. Karte) erläutern etwa 6000 Exponate die Entwicklungsgeschichte der Menschheit in den entsprechenden Regionen.

 

 

Aktuelles

Neu: Der erste Band der Reihe"Abhandlungen und Bestandskataloge der Archäologischen Staatssammlung Digital" mit dem Titel "München-Giesing" von Helga Furtmayr ist erschienen. Den Link zum kostenlosen Download finden Sie hier: www.archaeologie-muenchen.de

Das Projekt "Archäologie München", das an der Archäologischen Staatssammlung angesiedelt ist, zeigt an unterschiedlichen Standorten der Stadt regelmäßig Funde aus den Ausgrabungen vom Marienhof:

ab 29.11.17 Sonderausstellung: "Archäologisches Schaufenster. Funde vom Marienhof" im Münchner Stadtmuseum (siehe auch "Sonderausstellungen").